Animation für „Halbangst“

Für die neue Halbangst-Episode „Für alle Zeiten“, die größtenteils in Rom spielt, habe ich eine ganz kurze Animation zum Ende des Videos geliefert. Michelangelos Deckenfresko aus der Sixtinischen Kapelle in Rom ist so animiert, dass der frisch geschaffene Adam ein Fortuna-Logo auf die Brust bekommt und aus dem Bild marschiert.

„Halbangst“ – das sind „Else und der Andere und die anderen Anderen“, ein Haufen Düsseldorfer Fortuna-Fans, darunter Werber, Filmer, Kreative, Krankenpfleger und Drucker, die die Halbangst-Episoden mit viel Liebe zum Detail und Fantreue produzieren. Halbangst I bis III sind auf Youtube und Facebook Renner, die Filme sind bereits mehr als 450.000 Mal angeklickt worden …

Namensgeber der Truppe „Halbangst“ ist übrigens Otto Rehagel, der einst in Diensten von Hertha BSC Berlin nach der verlorenen Relegation um die Bundesliga gegen Fortuna Düsseldorf vor Gericht märchenhaft behauptete, es selbst habe in der Düsseldorfer Arena nach dem Platzsturm freilich „nicht so richtig Angst“ gehabt, „sondern Halbangst.“

Hier ist der ganze Film zu sehen:

Halbangst IV – Für alle Zeiten

Posted in 2d Animation, Animation and tagged .